Zum Schreien

… ist, neben meiner Aktivität hier und andernorts, v. a., dass jemandem wie mir [also der sich mit PCs auskennt und meint, versiert zu sein] ein Backup misslingt.
Windows sollte am WE per Command Prompt und xcopy /k/r/e/i/s/c/h lediglich Dateien kopieren – was bislang bereits geschätzte tausend Male geklappt hat [von der Pagefile und anderen wenigen Dateien, auf die während des Betriebs zugegriffen wird, abgesehen]. Dass dennoch gut die Hälfte dessen, was kopiert werden sollte, unter XP, auf einer FAT32-Partition [ja, so was gibt’s noch] nicht kopiert wurde, ist mir unverständlich. Da ich diesmal leider den Schritt der Kontrolle übersprungen habe, konnte ich das Ganze auch erst beim Zurückkopieren(wollen) feststellen, so dass Dateirettungssoftware bemüht werden musste. Die hat am Ende zwar einiges gefunden, allerdings nicht unbedingt das Gewünschte.
Naja, so kann man seinen Ruf auch versauen und Fragen wg. PC-Problemen von vornherein abwimmeln. xD … und sich nat. das WE vermiesen.

Denn egtl. wollte ich etwas mehr von der BRN mitbekommen als »nur« 44 Leningrad, Robert & The Roboters, Silent Poem, Bloco Pavão und zwei, drei andere Bands… Aber hey, v. a. 44L und die Roboters mal live zu sehen – von letzteren zwar einen der letzten Auftritte vor der Trennung :o( – mehr als i. O. =)
Von Wartezeiten von über einer Stunde bis man mal in ’ne Straßenbahn kam, nur weil paar Leute zu faul waren etwas durchzurutschen [is’ ja nicht so, dass Platz für fünf Personen gewesen wäre, aber nur noch zwei reinwollten], Schnapsleichen und Rümpöblern vllt. abgesehen… Alles in allem: Wer im Juni mal in DD ist, hingehen! Aber nicht vergessen: Keine Glasflaschen u. ä. mitnehmen. ;o)

One thought on “Zum Schreien

Comments are closed.